Yamaha XSR900 Forum

Yamaha XSR900 Forum
Aktuelle Zeit: So 21. Jan 2018, 15:56

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Menü

 Partner:

 Uhr

 Suche


erweiterte Suche

 Dateianhänge-Block
Dateiname
 Helm
Größe:26.2 KiB
Downloads:34

 31559279qn
Größe:221.19 KiB
Downloads:93

 31559280zf
Größe:109.23 KiB
Downloads:93

 31559281sj
Größe:133.94 KiB
Downloads:93

 31559282um
Größe:78.09 KiB
Downloads:93

 20180117_201221
Größe:342.85 KiB
Downloads:70

 Heck2
Größe:188.1 KiB
Downloads:103

 Heck1
Größe:144.61 KiB
Downloads:103

 Top Poster
Benutzername Beiträge
Dirk 1286
Onkel Jimbo 1070
Charlie 877
Dreier 500
Kanitfastan 466

 Neue Mitglieder
Benutzername Registriert
FLEGGO 19 Jan
Kravallbruder 12 Jan
kurvenschleicher 27 Dez
Ivan 27 Dez
Orti 18 Dez
tor1201 13 Dez
alex_72 12 Dez
Ai-11 03 Dez



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Di 9. Mai 2017, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Sep 2016, 13:29
Beiträge: 167
Wohnort: Ruhrgebiet
Vorname: Andreas
@2short
Dieser "fahrlässige Tipp" stammt u.a. von einem Trainee des ADAC und macht -situationsabhängig- sehr wohl Sinn, da die Bremsung (hinten/vorne) nahzu zeitgleich erfolgt und WEIT (!!!) unterhalb einer Sekunde zeitlich differiert. Keine Ahnung, wieso du dafür eine ganze Sekunde brauchst.
Das ist selbst für Grobmotoriker mit etwas Übung machbar. Und Übung ist für vernünftiges Bremsen sowieso das A und O.

Zudem hast du in deiner Rechnung den Umstand nicht berücksichtigt, dass durch die Senkung des Schwerpunktes die Vorderradbremsung mit mehr Kraft betätigt werden kann, da die Gefahr eines Überschlags gemindert ist. Ausserdem berücksichtigst du nicht den Umstand, dass auch schon beim Betätigen der Hinterradbremse verzögert wird.

20m Verlust sind daher unrealistisch.

_________________
Gruß
Andy

--------------------------------------------

Selbstverständlich klauen dir Ausländer deinen Job!
Aber wenn dir jemand ohne Geld, Kontakte und Sprachkenntnisse deinen Job wegnehmen kann, bist du vielleicht einfach nur Scheiße. (Louis C.K.)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Dez 2016, 13:28
Beiträge: 39
Also was den jetzt. Zeitgleich oder zuerst hinten dann vorne? Bei zeitgleicher Bremsung hast du deinen beschriebenen Vorteil verloren. Ich bezweifle, dass ein Otto-Normalo überhaupt in der Lage ist, in einer Paniksituation, zeitversetzt zu verzögern. Selbst, wenn man das tausend mal übt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, unter Panik in alte Muster zu verfallen.
Und wenn es von mir aus nur eine halbe Sekunde dauert, hast du einen längeren Bremsweg, da du in der Zeit schon mehr mit der Vorderradbremse hättest verzögern können (hab grad keine Zeit das nochmal mit deinen Parametern durch zu rechnen).
Bei Hundert verzögert die Hinterradbremse in der ersten halben Sekunde übrigens drei bis vier km/h. Kann also getrost in der Rechnung als "nicht relevant" eingestuft werden.
Der Vorteil mit dem höheren Bremsdruck auf dem Vorderrad ist ein gutes Argument, löst sich aber spätestens nach einer weiteren halben Sekunde in Luft auf, da die Achslastverlagerung voll am Vorderrad angekommen ist.

Also kurz und knapp, solche Aktionen kosten Zeit, die den Bremsweg verlängern. Und wenn es nur drei Meter sind, ist evtl. das Mopped im Eimer.
Viel wichtiger ist, sich überhaupt mal in den ABS-Regelbereich rein zu trauen, womit sich die Hälfte der Menschheit schwer tut. Und zwar vorne wie hinten. Nur ist denen sicher nicht geholfen, wenn man Angst streut, dass sich das Mopped überschlagen kann.
Im Vordergrund muss Geschwindigkeitsvernichtung stehen. Und das sehr schnell. Und ja, das gehört geübt!

_________________
Martin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Sep 2016, 13:29
Beiträge: 167
Wohnort: Ruhrgebiet
Vorname: Andreas
der aufmerksame Leser erkennt das Wörtchen "nahezu" in meinem Text, dem ich im Übrigen nichts mehr hinzuzufügen habe.

Aber jeder darf natürlich auch seine eigenen Erfahrungen machen.

_________________
Gruß
Andy

--------------------------------------------

Selbstverständlich klauen dir Ausländer deinen Job!
Aber wenn dir jemand ohne Geld, Kontakte und Sprachkenntnisse deinen Job wegnehmen kann, bist du vielleicht einfach nur Scheiße. (Louis C.K.)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 23:01 
Offline

Registriert: Di 2. Aug 2016, 21:06
Beiträge: 21
Also nur mal so: ich habe neulich im Fahrtraining zig mal hart ins ABS reingebremst. Klar kam das Hinterrad immer ein bisschen mit hoch, aber niemals unangenehm weit. Auch aus Tempo 130 war das kein Problem. Ich habe allerdings immer hinten mit gebremst. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass dies ABS sich ausschließlich am rotierenden Hinterrad orientiert...

_________________
XSR900 60th anniversary


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Mi 30. Aug 2017, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Aug 2017, 11:44
Beiträge: 74
Wohnort: Esslingen am Neckar
Vorname: Fabian
Weiß denn jemand was fürn ABS genau in unseren XSR verbaut ist? Die offiziellen Specs von Yamaha schweigen sich dazu aus ... nur im Handbuch finden sich die rudimentären Angaben zur Warnleuchte und so.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: So 8. Okt 2017, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Dez 2016, 13:28
Beiträge: 39
Apke hat geschrieben:
Also nur mal so: ich habe neulich im Fahrtraining zig mal hart ins ABS reingebremst. Klar kam das Hinterrad immer ein bisschen mit hoch, aber niemals unangenehm weit. Auch aus Tempo 130 war das kein Problem. Ich habe allerdings immer hinten mit gebremst. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass dies ABS sich ausschließlich am rotierenden Hinterrad orientiert...


Was eine witzige Aussage. Dann probiere es doch mal beim Fahrtraining ohne Hinterradbremse. Dann würden wir auch sicher wissen, was für ein System die XSR hat. Das das Hinterrad bissi im Zentimeter Bereich hoch geht, heißt erstmal nicht, dass die Rotation von hinten nicht überprüft wird.

_________________
Martin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: So 8. Okt 2017, 17:46 
Offline

Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:17
Beiträge: 316
Wohnort: Bad Griesbach
Nachdem sich jeweils hinten und vorne eine ABS-Sensor befindet, regelt das ABS jeweils hinten oder vorne, wenn hinten oder vorne ein Rad blockiert.
Alles andere ginge in den Bereich eine Stabilitätskontrolle (ESP), die aber beim Zweirad wohl nur begrenzt einsetzbar wäre, weil es meiner Meinung nach nichts bringen würde, wenn z. B. bei einem blockierenden Vorderrad das Hinterrad gleichgültig, ob es dabei in der Luft oder am Boden ist, vom ESP elektronisch abgebremst würde, wobei es nach dem jetztigen Stand der Technik wohl auch an den technischen Voraussetzungen dafür fehlen würde.

Gruß

Thomas

_________________
Thomas

bekennender Yamaha
und Akrapovic Fan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: So 8. Okt 2017, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Dez 2016, 13:28
Beiträge: 39
Diese Technik gibt es beim Motorrad und nennt sich Schräglagenabhängiges Abs. Diese Moppeds haben einen Girratensensor, der sofort weiß, ob ein Hinterrad abhebt, und regelt die Bremskraft am Vorderrad zurück. Das ist notwendig, damit das Hinterrad nicht bei Schräglage hoch und seitlich weg geht. Unabhängig davon, das die Bremskraft zwischen vorne und hinten justiert wird, damit das Mopped Richtungsstabil bleibt (nebenbei auch bei gerade aus Fahrt). Bei der aktuellen R1 und R6 ebenfalls verbaut. ESP hat in seiner Anfangszeit übrigens ohne Girratensensorik ebenfalls die Infos über die Rotation der kurvenäußeren Räder genommen. Also nichts ungewöhnliches. Das ABS II von BMW kontrolliert seit Ende der 90er schon die Rotation des Hinterrads bei einer Bremsung im Regelbereich um einen Überschlag zu verhindern. Was über das Vollintegral- schließlich im Teilintegralsystem mündete, um sicher zu stellen, daß hinten überhaupt gebremst wird. Und preiswerte Abs Systeme ohne Integralfunktion oder Girratensensorik helfen sich lediglich über diese Funktion des rotierenden Hinterrades. Manche besser (Honda), manche schlechter, bei manchen auf Anhieb ausprobierbar (Triumph).

_________________
Martin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: So 8. Okt 2017, 21:42 
Offline

Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:17
Beiträge: 316
Wohnort: Bad Griesbach
Sehr gut erklärt, Martin, das wußte ich in dieser Ausführlichkeit gar nicht so genau.

Das mit den fehlenden technischen Voraussetzungen meinte ich auf die XSR bezogen.

Aber da das alles auch Geld kostet, wird das schräglagenabhängige ABS wohl vorerst den Supersport- und hochpreisigen Maschinen vorbehalten bleiben, wobei sich die Technik im Bereich der Elektronik allerdings oft rasend schnell weiterentwickelt.

Aber gut und vor allem verständlich erklärt von Dir, ich hatte schon davon gehört, konnte mir aber nichts darunter vorstellen.

Danke!

Gruß

Thomas

_________________
Thomas

bekennender Yamaha
und Akrapovic Fan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Mo 16. Okt 2017, 10:35 
Offline

Registriert: So 25. Dez 2016, 15:44
Beiträge: 48
Wohnort: Dagmersellen (CH)
Ich hab letzte Woche die Prüfung abgelegt und musste natürlich auch eine Notbremsung zeigen. Mit der XSR aber auch der MT-07, die ich kurze Zeit fuhr, hatte und habe ich immer noch das Problem des steigenden Hinterrads. Bei der XSR war ich einmal bestimmt 80cm hoch und konnte einen Überschlag nur mit dem Lösen der Bremse verhindern. Normalerweise sinds "nur" 30-40cm. An der Prüfung geht das natürlich nicht durch. Hab mir dann ausführlich überlegt, an was das liegt. Die Überlegungen richten sich dabei an meinem Verständnis für Physik und sind nicht mit Fakten hinterlegt.

- Die XSR ist ein eher hohes Motorrad und ich wiege mit 85-90kg auch nicht gerade wenig. Ein hoher Masseschwerpunkt mit der Masseträgheit kombiniert führt bei einer Bremsung zu einem steigenden Hinterrad.

- Das ABS von Yamaha und den Asiaten generell regelt recht grob. Dadurch sind die Impulse durch die grössere anfallende Kraft grösser und summieren sich, resp. die Schwerkraft kann diesen grösseren Kräften weniger entgegenwirken.

- Das Nachgreifen, also Bremse ruckartig betätigen und immer weiterziehen, mag die XSR und wohl andere Motorräder nicht leiden. Richtig wäre, die Bremse ruckartig zu ziehen (damit das ABS regelt) und die Bremskraft beizubehalten. Ich hatte damit so meine Mühen, da ich in dieser "Stresssituation" etwas verkrampfte und weiter an der Bremse zog.

Das half mir aber alles nicht so weiter, weil ich es nicht ändern konnte.
Was mir wirklich mit Abstand am meisten gebracht hat, ist voll in die Hinterradbremse reinzulatschen. Ich konzentrierte mich sonst immer voll auf die Vorderradbremse und bremste wohl hinten nur halbherzig. An der Prüfung blieb die XSR wie ein Brett am Boden, das Hinterrad hebte sich keinen Zentimeter. Die Bremsen habe ich dabei gleichzeitig betätigt, also nicht zuerst hinten und dann vorne.

PS: Der eine Fahrlehrer war ziemlich frech. Vor versammelter Gruppe beim Manöverüben sagte er, wir fahren alle Motorrad, nur ich ne Yamaha :-D

_________________
Gruss Michael


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Mo 16. Okt 2017, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Sep 2016, 13:29
Beiträge: 167
Wohnort: Ruhrgebiet
Vorname: Andreas
Lighty hat geschrieben:
Was mir wirklich mit Abstand am meisten gebracht hat, ist voll in die Hinterradbremse reinzulatschen. Ich konzentrierte mich sonst immer voll auf die Vorderradbremse und bremste wohl hinten nur halbherzig. An der Prüfung blieb die XSR wie ein Brett am Boden, das Hinterrad hebte sich keinen Zentimeter. Die Bremsen habe ich dabei gleichzeitig betätigt, also nicht zuerst hinten und dann vorne.


Die praktische Umsetzung meines Tipps vom Fr 21. Apr 2017, der hier als "fahrlässig" bezeichnet wurde.

Genauso wird's gemacht, um die Gefahr des Überschlags zu minimieren. :clap:

_________________
Gruß
Andy

--------------------------------------------

Selbstverständlich klauen dir Ausländer deinen Job!
Aber wenn dir jemand ohne Geld, Kontakte und Sprachkenntnisse deinen Job wegnehmen kann, bist du vielleicht einfach nur Scheiße. (Louis C.K.)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Mo 16. Okt 2017, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Aug 2016, 19:58
Beiträge: 466
Wohnort: Salzburg
Vorname: Harald
Gut zu wissen. Danke.

_________________
Bonne Route, Harald,
mittlerweile reiner Genussfahrer.
ErFahrung > 350kkm
MTM850 garage grey


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Mo 16. Okt 2017, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Aug 2017, 11:44
Beiträge: 74
Wohnort: Esslingen am Neckar
Vorname: Fabian
Lighty hat geschrieben:
Das half mir aber alles nicht so weiter, weil ich es nicht ändern konnte.
Was mir wirklich mit Abstand am meisten gebracht hat, ist voll in die Hinterradbremse reinzulatschen. Ich konzentrierte mich sonst immer voll auf die Vorderradbremse und bremste wohl hinten nur halbherzig. An der Prüfung blieb die XSR wie ein Brett am Boden, das Hinterrad hebte sich keinen Zentimeter. Die Bremsen habe ich dabei gleichzeitig betätigt, also nicht zuerst hinten und dann vorne.


So kenn ichs auch. Hab jetzt zwar nicht die Erfahrung wie einige hier - aber mW ist genau das die Empfehlung für das Benutzen der Hinterradbremse. Dabei ist es auch egal ob mit oder ohne ABS. Das gefühlvolle Betätigen der Hinterradbremse ist mit dem Fuß schwierig - deshalb lieber reinlangen und blockieren (kein ABS) oder regeln lassen (mit ABS). So bekommt man den stabilisierenden Effekt und etwas Bremsleistung. Soll ja auch Fahrer geben, die hinten gar nicht bremsen - denen fehlt das dann im Zweifel.

_________________
XSR 900 - Midnight Black | Bild | SPRITMONITOR | Übersicht Intervalle, Inspektionskosten & Reifenempfehlungen: LINK


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Mo 16. Okt 2017, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Sep 2016, 13:29
Beiträge: 167
Wohnort: Ruhrgebiet
Vorname: Andreas
Child hat geschrieben:
...Soll ja auch Fahrer geben, die hinten gar nicht bremsen - denen fehlt das dann im Zweifel.


Beim leichten Reduzieren der Geschwindigkeit, z.b. beim Abbremsen vor der Ampel, nutze ich mittlerweile nur noch die Hinterradbremse.
Wenn du dir allein mal die Preise für Vorder-/Hinterradbremsscheiben ansiehst, wirst du wissen warum :-)

_________________
Gruß
Andy

--------------------------------------------

Selbstverständlich klauen dir Ausländer deinen Job!
Aber wenn dir jemand ohne Geld, Kontakte und Sprachkenntnisse deinen Job wegnehmen kann, bist du vielleicht einfach nur Scheiße. (Louis C.K.)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ABS Regelbereich Vorderradbremse
BeitragVerfasst: Mo 16. Okt 2017, 13:36 
Offline

Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:17
Beiträge: 316
Wohnort: Bad Griesbach
Sehr gut Andreas, stimmt alles ganz genau und ist von Dir sehr gut in diesen Zusammenhang erwähnt worden.
Die von den ADAC Trainings wissen schon, wovon diese reden.

Das einzige Problem, dass ich habe, dass ich bei einer tatsächlichen Schreckbremse einfach voll vorne hineinlange und gar nicht mehr dazukomme die Hinterradbremse zu betätigen.
Ist mir schon zweimal passiert, aber das ABS hat einwandfrei geregelt und ich bekam alles wieder in dem Griff.

Aber vielleicht könnte man das umstellen und ebenfalls automatisieren.

Gruß

Thomas

_________________
Thomas

bekennender Yamaha
und Akrapovic Fan


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de