Saisonkennzeichen? Ja/Nein/Vielleicht?

  • #21

    Ich bin viel auch im Winter gefahren. Habe immer irgendwas passendes bei Heidenau gefunden. Sind aber im Frühjahr wieder auf die "Normalen" gewechselt worden. Die Winterreifen waren immer recht weich und auf freier Strasse und plus Temperaturen (die es ja auch gibt) sind die Heidenau doch etwas weich und ähnlich wie Stollenreifen auf der Kante ...na ja...irgendwie komisch :obscene-drinkingdrunk: wackelig.

    Bin bis etwa - 10° C unterwegs gewesen- allerdings nicht bei Eis und altem Schnee.

    Mit den Standardreifen hatte ich auf kalten Straßen nie Spass oder ein sicheres Gefühl. darum der Wechsel-> und wegen dem Salz auch ein Wintermoped.

  • #23

    Ist sicherlich auch ´ne räumliche Entscheidung :eusa-think: , ich hab Bekannte im tiefen Sauerland und in den Voralpen, da geht ab Ende September eher weniger . Die neue XSR fahre ich auch nur von 03 bis 10, hab aber auch ´ne brave Honda NC S als „Ganzjahreshure“ :handgestures-thumbupright: . Das ist schon sprichwörtlich cool, bei 5°C und Sonnenschein noch eine Runde im Winter zu drehen. Bei nur einem Moped gäbe es für mich aber auch kein Saisonkennzeichen, Spaß/Hobby kostet halt… :confusion-shrug:

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.

    KT

  • #24

    Also mittlerweile war ich mit dem Mutant auch einige Mal im Regen unterwegs und die Haftung ist echt überzeugend. Auch auf dem Weg zur Arbeit hatte ich zuletzt 4 Grad mit Frost und trotzdem pudelwohl gefühlt. Muss dazu sagen, dass ich früher nur mit Sportreifen unterwegs war (auch im Winter)-dagegen funktioniert die Mischung traumhaft gut.

  • #26

    Das hört sich doch gut an, vielen Dank für deine Erfahrungen! - Wäre echt interessant, den mal im direkten Vergleich zu fahren.


    Bin Gestern wieder dem Nebel im Flachland entronnen und hatte zwischen 3 Grad und Nieseln bis zu 12 Grad und Sonne so ziemlich jedes Wetter. Bei 3 Grad und Nass, teilweise mit Laub und Verschmutzungen auf der Strasse ist mit dem S22 Vorsicht geboten. Da merkt man dann schon, dass man ihn einfach nicht mehr auf Betriebstemperatur bekommt. Würde im Moment sagen, so ab ca. 8 Grad und trockener Fahrbahn bringt man ihn bei beherzter Fahrweise immer noch auf Temperatur und das Gripniveau ist ähnlich vertrauenserweckend wie im Sommer. "Leider" scheint der im September neu montierte S22 länger zu halten, als die Originalbereifung. Oder es liegt nur an der zwangsweise gemäßigteren Fahrweise? Nach gut 2000km zeigen Vorder- und Hinterreifen noch keinen wesentlichen Verschleiß, da sollten locker noch mal 3000km gehen. Die OE-Bereifung war nach 3500km über den Indikator ...


    Somit hab ich irgendwie keine Argumentation für einen neuen, wintertauglichen Reifen. Schade.

  • #27

    Meine XSR hat 04-11 Saison.

    Die Guzzi darf ganzjährig auf den Asphalt.

    Ein Wintermotorrad reicht mir, 2 sind mir zu teuer, das kann ich mir nicht leisten.

    Und auch wenn sie darf wird das Ganzjahreskrad zwischen Dezember und Februar selten gefahren.

    Enjoy your Ride !

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!