Mitas Touring Forse

  • #2
    Zitat von hoegi

    Hat von euch schon jemand den Mitas Touring Force auf der XSR gefahren, den finde ich vom Preis sehr interesant


    VG


    Bei dem Hersteller wäre ich eher skeptisch, wenn du einen günstigen & guten Sport Touring Reifen willst, nimm Pirelli Angel ST oder Metzeler Z8

    Liebe Grüße,
    Mike

  • #4

    Hallo,


    Habe den Mitas auch drauf und werde diesen wieder gegen den Conti Road Attack3 wechseln..
    Habe meine "Milano" so im September gekauft.
    Den CRA3 hatte ich schon auf ner 600er Hornet und schwöre auch auf diesen.
    Denn bei ca. 130-140 km/h fängt der Vorderreifen an zu pendeln. (Hoffe es kommt nicht vom Fahrwerk?!)

  • #5

    Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, mit dem Fahrwerk ist alles ok. Die XSR900 reagiert zuweilen recht empfindlich auf manche Vorderreifen. Habe ich leider auch schon festgestellt.


    Manche Reifenprofilierungen, aber auch eine schlampige Sitzposition fördern das Verhalten noch.
    Das ist leider der Preis des sehr niedrigen Gewichtes, extrem hoher Agilität und null Aerodynamik.


    Versuch mal beim Hochbeschleunigen den Lenker völlig zu entlasten und dafür mit mehr Hüftspannung zu sitzen. Das hilft.
    Der Erstausstattungsreifen BT S20 z.B. tut dies überhaupt nicht. Hat aber leider den Nachteil, dass er kaum 3t km gehalten hat, was auch irgendwie eine Spaßbremse war.



    lg Wolfgang

  • #6

    Den BT S20/21 habe ich gerne gefahren und er hielt auch ca 4500km hinten znd fast 6000 vorne.
    Auf meiner Dicken (schwere MT01) ist der CRA3 und Michelin Road5 erste Wahl.
    Auf der leichteren MT03 hatte ich Mühe mit dem Angel (rutschte rum) und bin jetzt mit dem BT23 recht zufrieden.
    Der BT30 und 31 sind das Geld nicht wert. Der S22 funktioniert auf der MT03 auch sehr gut.
    Klar abraten kann ich vom Metz Roadtec 01. Hatte den auf der XSR900 und auch auf der MT01 drauf: XSR900 bleibt er nach der Kurve in Schräglage (kam nach der Kurve ohne heftige Gegenwehr immer auf die Gegenspur) und bei der MT01 in Schräglage bremsen stellt er auf, sodass es wirklich gefährlich wurde...
    Bei Nässe fahre ich eh vorsichtig.
    Der Michelin Road 5 hat eine spürbar gute Eigendämpfung und rutscht (bei trockener Fahrbahn) auch auf den Bitumenstreifen überhaupt nicht.
    Andere kommen ca 2000km weiter als ich, aber das ist wohl meinem Fahrstil (beschleunigen und Kurven räubern) geschuldet. Zudem braucht mein Fahrstil auch ca 1 Liter mehr auf 100km als bei andern.
    Wer gerne satt in der Kurve und gerne am Gas unterwegs ist, dem empfehle ich den Road 5 oder CRA3 für ein bisschen bessere Haltbarkeit oder den S21/22 für ein kleines bisschen mehr an Haftung im Grenzbereich.
    Letzter Tipp obendrauf: Spart nicht am Gummi und schmeisst runter, wenns nicht passt.
    Grüsse Jürg



    Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk

    ---
    Gruss Jürg


    Zum Nachtanken absteigen reicht.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!