Scheinwerfermauser?

  • #1

    Hallöchen,
    ich glaube mein Moped verliert seine Sommerschrauben und wechselt in den Wintermodus. Vor einigen Wochen entdeckte ich, dass sich eine der Imbusschrauben, mit denen der Scheinwerferhalter mit der Gabel verbunden ist, verabschiedet hat. Am Samstag dann bemerkte ich, dass sich der ganze Scheinwerfer bei Bodenwellen komisch bewegte. Eine Analyse beim Fahren (ich war nicht allein und wollte den Anschluss nicht verlieren ;) ) brachte als Ergebnis, dass sich gleich zwei Schrauben oben verabschiedet hatten. Mit Kabelbindern sorgten wir dann dafür das die Belastung an den verbliebenen Stellen nicht zu groß wurde. Sollte ich es womöglich mal mit entsprechendem SChraubensicherungslack versuchen? Vielleicht ist im Frühling ja auch wieder alles gut. Es sei denn dass es dann die Winterschrauben verliert. :mrgreen:
    Ich werde berichten.


    Entspannte Grüße
    Stoppelhopser

    Ich kann gut Mitmenschen umgehen.

  • #2

    Lustig zu lesen :), da kommen Erinnerungen hoch.
    Kommt mir sehr bekannt vor, allerdings nicht von der XSR, sondern vom Poltergeist aus der Klavierfabrik, meiner XS650.
    Die hat sich über eine Saison hinweg auch immer über ganz Österreich verteil. Verdammt, die hat wirklich alles "abgeschüttelt". :)
    Und ja, Schraubensicherung ist empfehlenswert. Ein Tröpfchen Mittelfest reicht völlig.


    lg Wolfgang

  • #3

    :lol: Schön beschrieben Olaf...
    Das kenne ich ganzjährig von meiner ehemaliger XS650. Die schmiss ganze Körperteile weg, wie z.B. Nummernschild, Fliehkraftregler, Teile von Schutzblechen, Mitfahrer.... Auch die SR500 war darin nicht schlecht und der kleine Vibrator XS400 kann das auch, wenn auch nicht in dem Maße, aber nicht die XSR900. Wo nix vibriert, sollte sich auch nix abschütteln.
    Das vorgeschriebene (mir nicht bekannte) Drehmoment beim festschrauben sollte reichen, wenn die XSR gesund ist und vibrationsarm läuft. Wenn Schraubensicherung benötigt wird, steht das i.d.R. auch in der Reparaturanleitung.

    Schönen Cruise
    Martin

  • #4

    Vielleicht ist's auch der Eintritt in die Pubertät und damit einhergehend der Wunsch nach optischer Veränderung? Blüht uns das etwa allen wenn wir erstmal deine Kilometerleistung erreichen? Sollten wir mit dem Großhandel feilschen ob wir große Mengen an Sicherungslack etwas günstiger einkaufen können?


    ...fragt sich besorgt...


    Axel

    Die Kunst der Lebensführung besteht bekanntlich darin, mit gerade so viel Dampf zu fahren, wie gerade da ist
    >T. Fontane<

  • #5

    Ich bin dann zum Yamahahändler und habe gefragt was ihm zum Thema Schraubenmauser einfällt. Hat er geschmunzelt und dann alle fehlenden Schrauben ersetzt und diese, sowohl wie die noch vorhandenen mit Schraubensicherungslack versehen. Kostete nix, ich hab was in die Kaffeekasse getan. https://www.yamaha-hattingen.de


    Entspannte Grüße
    Stoppelhopser

    Ich kann gut Mitmenschen umgehen.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!