Elebest Motorrad NaviHa

  • #12

    Ja das geht auch!

    Wenn die Punkte aber weit auseinander liegen kann deine Strecke dann schon ganz anders aussehen als ursprünglich geplant.

    Deshalb ist das mit dem angeben einer Sperrung unter Umständen besser.

  • #13

    Bei meinem TomTom Rider 550 gibt es die Möglichkeit den nächsten Wegpunkt in einer Route zu überspringen.


    Was mir beim TomTom Rider aber nicht gefällt ist, dass wenn man aktuelle Verkehrsmeldungen haben möchte, dies nur über die Kopplung mit einem internetfähigen Handy möglich ist. Ok, das sind keine großen Datenmengen aber umständlich ist es schon. Zumal es für Autos von TomTom bereits seit Jahren Navis gibt, die aktuelle Verkehrsdaten über eine integrierte SIM-Karte abrufen. Mal abgesehen vom Anschaffungspreis fallen dafür nicht mal zusätzliche Kosten an. Warum es das nicht auch für Motorrad-Navis gibt, verstehe ich nicht so ganz.

  • #15

    Hab das Elebest Rider W4 und bin sehr zufrieden.

    Meine Ansprüche an mein Navi sind einfach: ich will von A nach B und das tut das W4 ausgezeichnet. Alternative Routen führen mich in Berechnungsart "Grün" (es gibt "einfach, schnell, kurz und eben grün") über wunderbare Straßen meist an größeren Orten vorbei an mein Ziel. Ich brauche keine "kurviger, höher, schneller, weiter-Option" - mir genügt ein Blick auf die Landkarte zur Übersicht und mit dem Navi erfolgt die Feinabstimmung.

    Koppelung per blaueZähne geht auch.

    Umleitungen oder Sperrungen auch kein Problem, blitzschnell ist eine neue Route berechnet.

    Support ist auch klasse, Antwort und Hilfe am gleichen Tag!

    Mein Fazit: ich brauche kein teures Motorradnavi, wie sooft bewährt sich bei mir "weniger ist mehr"!

    ============================

    Täglich scheint die Sonne wieder,

    täglich weicht die Nacht dem Licht,

    alles siehst Du immer wieder,

    nur verborgtes Werkzeug nicht!

  • #16


    Wohl wahr, Sehr schön geschrieben.

    Gruß Steffen alias Gräzer + meine kleine Tomomi




    flagge-thueringen-animiert.gif

  • #17

    Was mir an Calimoto besonders gefällt:

    Roundtour planen.

    Gerade für die Feierabendtour ideal.

    100 km einstellen und das Ding bastelt dir zufällig was zusammen.

    Bin dadurch quasi bei mir vor der Haustür Strecken gefahren die ich entweder noch nicht kannte, oder seit ewigen Zeiten nicht mehr gefahren bin.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!