Wie lange hält die Kette?

  • #1

    Im stillen hatte ich gehofft hier eine Umfrage für alle die starten zu können, die schon mindestens die zweite Kette fahren. Leider find ich nicht Stelle wo oder hab zu wenig Ahnung wie und warum. Vielleicht können mir ja die Mods dabei unter die Arme greifen. Ich stelle mir das folgendermaßen vor: diverse Möglichkeiten der Kettenpflege (keine, Kettenspray, CLS, Nemo, Scottoiler und dahinter die Km, die die Kette gehalten hat.


    Entspannte Grüße
    Stoppehoser

    Ich kann gut Mitmenschen umgehen.

  • #2

    Also wie gesagt, meine hat 27.000 km und ist wie gesagt noch sehr gut und läßt sich auch hinten vom Kettenrad zur Verschleiß-kontrolle fast nicht abheben (TÜV-Prüfer). Ich schmiere mit S 100. Ich denke, dass 40.000 km drin sein müssten, so wie bei einigen im MT 09 Forum und Harald. Ich habe auch einen Kumpel, der schmiert mit PDL Dry Lube und der hat auch schon über 30.000 km drauf und dessen Kette sieht mindestens so gut wie meine aus. Der reinigt und sprüht nach Betriebsanweisung von PDL alle 300 km und nach jeder Regenfahrt, wobei er Regen aber möglichst vermeidet. Mir kommt das Dry Lube, nomen est omen, aber zu trocken vor. Das ist aber meine persönliche Einstellung.


    Gruß


    Thomas

    Thomas


    bekennender Yamaha
    und Akrapovic Fan

  • #4

    Das sollte wirklich ein gutes Mittel sein, wenn dass mit dem Schmierintervall von 2.500 km stimmt. Ist das so? Ich werde das aber in jedem Fall mal probieren, ich brauche sowieso eine neue Dose.


    Gruß


    Thomas

    Thomas


    bekennender Yamaha
    und Akrapovic Fan

  • #6

    Als Kardanverwöhnter schmiere ich nur ca. alle 1000 km und nach Regenfahrten, zur Zeit mit Caramba farblos, davor mit S100. Eine Reinigung mache ich bei Bedarf mit Kettenreiniger und Kunststoffbürste. Nach 14000 Km kann ich noch keinen Verschleiß feststellen und nachspannen ist selten erforderlich.
    Bei meinen früheren Ketten Yamahas SR500 und XS650 waren 30 - 40TKm pro O-Ringkette drin. Bei der 15PS 125er war die nicht-O-Ring Kette schon nach max. 10Tkm absolut am Ende.

    Einmal editiert, zuletzt von Dreier ()

  • #7

    Nach gerade mal 6500KM kann ich zur Haltbarkeit der Originalkette natürlich wenig sagen.
    Aber ich denke, dass sie Dank Kettenöler noch einiges an KM fressen wird.


    Ich habe auf meiner 1250er Bandit die Originalkette bis 36.000KM gefahren.
    Habe sie auch da nur gewechselt, weil ich das neue Kettenkit schon ein Jahr in der Schublade liegen hatte und Langeweile hatte :-)
    Probleme waren nicht zu sehen (weder Kette, Ritzel, noch Kettenrad hatten signifikante Verschleissmerkmae) und ich hätte sie locker nochmal 10000KM fahren können.


    Die neue D.I.D. Kette habe ich nun 34000KM drauf. Ebenfalls mit Öler, und Verschleiß ist auch hier keiner zu erkennen.
    Und die Dicke wird wahrlich nicht geschont :-)


    Denke, dass ich diese Laufleistungen zum größten Teil dem Öler zu verdanken habe.

    Gruß
    Andy

    --------------------------------------------

    Rock Slate rulez

    Mangelnde Intelligenz ist nicht durch Wissen kompensierbar.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!