Sitzbank in Eigenregie aufpolstern - kurze Beschreibung -

  • #31

    Ladies / Gentlemen,

    Zuerst Kompliment an Martin für die gute Beschreibung und dass er diesen ganz wichtigen Beitrag angefangen hat! Danke!


    Ganz zufälligerweise, habe ich selber auch meinen Sitzbank letzte Woche umgebaut. Ohne viel zu viel zu erzählen (Martin hat es schon ziemlich gut erfasst) ich möchte hier nur meine Fotos zur Thema posten.


    Die Arbeit ist nicht zu viel - schon einigen Stunden natürlich, das Resultat lohnt sich aber auf jedem Fall.


    Wie ihr alle schon vielleicht verstanden habt, die grösste Verbesserung das wirklich ein MUSS ist, ist das Entfernen von diesen blöden Buckel in der Mitte der Sitzpfanne. Dort ist der Originalschaum nur etwa 4-5mm dick und genau dort auch drücken normalerweise eure/meine Beckenknochen... D.h. ziemlich unangenehm für eine längere Reise. Apropos - das Abschneiden und Abflachen stört gar nicht das unterliegenden Sicherungsbox.

    IMG_1500.jpg


    IMG_1502.jpg


    IMG_1501.jpg

    abgeschnitten und mit ein Stück Plexiglas (das habe ich hier gehabt) zugeklebt.


    Ich habe dann das Originalsitz so geschnitten:

    IMG_1499.jpgIMG_1504.jpg


    Vom ebay habe ich einen Sitzbank Umbausatz gekauft, der um EUR 40 gekostet hat. Hat zu viel Material drin gehabt (für was ich tatsächlich am Schluss gebraucht habe) aber ich wollte die richtige Materialhärten usw. für eine Motorradsitzbank haben. Was er noch dazu gehabt hat aber, war es einer dünne Schaumbezug der man drauf-kleben kann, damit alle Unebenheiten auch "ausgebügelt" bekommt - das war ganz gut.


    IMG_1505.jpg


    IMG_1518.jpg


    Da ich wollte eigentlich vor allem dicker, etwas höher (ich kann mir mit meiner Grosse das leisten), aber auch etwas flacher/gerader die Bank haben, habe ich mir für so eine Zusatzschicht entschieden:


    IMG_1508.jpgIMG_1509.jpg

    das ist mehr als genug. Natürlich auch zwei mal das fehlenden Viereck vom Schaumstoff - unten zur Sitzpfanne und oben zum original Deckel-Schaumstoffschicht zugeklebt - Martin hat dazu ein ganz gutes Foto.


    Alles mit Sprühklebstoff geklebt, etwas geschliffen/geformt und dann darüber die weisse Schaumschicht geklebt - da habe ich Fotos vergessen.


    Das Effekt ist einfach enorm - Aussehen aber gleich wie früher ;-)


    IMG_1515.jpgIMG_1516.jpg

    IMG_1517.jpg


    Viel Spass zusammen - der Saison wird ab jetzt nur wilder ;-)


    Gruss aus Zürich

    Kamen

  • #33

    Jaja, etwas höher - vlt 0.8-1.0cm - so dick war die neue Schicht ungefähr. Da die ganze aber noch dicker ist, beim Sitzen spürt man die Erhöhung eher nicht, also jetzt "sinkt" man etwas mehr, da früher habe ich fast direkt auf diesen blöden Buckel gesessen...

  • #35

    Hi, Frage an Alle die Ihre Sitzbank beim Polsterer haben umbauen lassen.

    Habt Ihr immer die Wölbung aus dem Grundträger entfernt? Mein Polsterer möchte das aus Haftungsgründen nicht machen.

    Heute habe ich die aufgepolsterte Sitzbank ohne Bezug zum Probefahren abgeholt, es ist mindestens 50% besser, aber ich hab nach längerer Fahrt immer noch das Gefühl, dass die Wölbung etwas drückt, was würdet Ihr tun?:/

    Grüße

  • #36

    Grundträger mit nach Hause nehmen, wie in einer der Videos/Beschreibungen die Wölbung in Eigenregie entfernen und den Polsterer sagen er soll die Lücke füllen. Dann hat der Polsterer nichts am Grundträger verändert und du bist die Wölbung los.

  • #37

    Ich lasse ja meine gerade umbauen und fahre sie danach Probe (bis es mir passt) und habe dem Sattler auf das Problem aufmerksam gemacht und gesagt er soll das entfernen wie auch auf den Youtube Videos gezeigt wurde oder auch hier, und er hats weggemacht.. Er sagte er habe das mit 2 cm dicken Hartschaum "aufgefüllt) ... Jetzt spüre ich diesen "Höcker" nicht mehr :thumbup:

    ...manchmal bin ich auf beiden Ohren blind :P

  • #38

    Hi Felix, ich dachte das gerade hat viel gebracht - ich persönlich fühlte dass ich sogar etwas tiefer sinken kann, wenn gerade eine Unebenheit mich nach oben zum Schleudern bringt.

    Pro Argumenten sind:

    - relativ wenig Aufwand

    - stört die Elektroteile unten überhaupt nicht (ich habe es extra durchsichtig zugedeckt, damit ich die Kabeln unten genauer sehen kann)


    Ergonomie ist aber etwas ganz PERSÖNLICHES und jeder ist anderswie "konstruiert" und somit wenn es dir mit dem Buckel auch passt, super.


    Gruss

  • #39

    Genauso habe ich es jetzt gemacht,

    Wenn alles fertig ist stelle ich ein Foto ein, Danke Euch8)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!