Hast Du Deinen König vor dem Kauf Probe gefahren?

  • #11

    ich habe bisher alle meine Motorräder probegefahren, war auch notwendig, da ich bisher immer nur Gebrauchte gekauft habe.
    Mangels Verfügbarkeit einer XSR900 als Vorführer habe ich ohne Probefahrt bestellt, bin aber vorher die MT-09 ein Wochenende lang gefahren :icon-mrgreen:

    Liebe Grüße,     :auto-dirtbike:
    Tiwag        FASTER SONS

  • #13

    Ich habe noch nie ein Motorrad vor dem Kauf Probe gefahren. Und es waren so einige Bikes. Bis jetzt noch nie bereut. Habe auch einiges an Motorrädern komplett blind gekauft, dh. ich habe sie am Telefon gekauft oder auch bei ebay ersteigert, ohne sie vorher gesehen zu haben. Hab das auch einige Jahre beruflich gemacht. Hat immer gepaßt. Die XSR habe auch nicht gefahren - werde ich aber am Dienstag das erste Mal wenn ich sie abhole :icon-mrgreen:

  • #14

    Also ich habe die XSR auch ohne Probefahrt gekauft und muss sagen, mein Einschätzung des Bikes war goldrichtig und meine Kaufentscheidung auch. Aber das muss nicht immer so sein. Das habe meine Probefahrten mit der Street Triple RS, der MT 10 und auch damals bevor ich die XSR gekauft hatte, mit der R NineT gezeigt.
    Ich war damals nach der ersten Probefahrt von der NineT total begeistert, aber nachdem ich diese dann über das Woche zusammen mit meinem Kumpel Joachim hatte, der dann auch eine gekauft hat, war ich mir sicher, dass diese auf Dauer mit deren Behäbigkeit und mangelnden Drehzahlreserve oben raus nichts für mich ist und da die XSR besser passen würde, was sich auch so erwiesen hat, wobei dies natürlich auch nicht schwer zu entscheiden war, weil wenn ich ein Bike möchte, dass auch mal in den fünfstelligen Drehzahlbereich dreht, kommt ja im Vergleich zur NineT nur die XSR in Frage. :icon-mrgreen:


    Also ich kaufe kein Bike mehr ohne Probefahrt und 2019 mit der neuen Ducati Monster treffe ich eine mögliche Kaufentscheidung auch erst, nachdem ich das Bike über das Wochenende gefahren habe, weil ich mir eben auch nicht ganz sicher bin, ob ein Zweizylinder auf Dauer etwas für mich ist, so bei einer halbstündigen Probefahrt finde ich die absolut toll, vor allem vom Fahrwerk, den Reifen und den Bremsen, wobei ich den Pirelli Supercorsa auch auf die XSR aufziehen kann. :icon-mrgreen:


    Für mich ist es eben entscheidend, möglichst viele Vergleichsmöglichkeiten zu haben, um sich dann für das richtige zu entscheiden und es ist für mich erstaunlich, wie die einzelnen Modelle und Marken unterschiedlich in der Interpretation desselben Themas sein können, was man an der XSR, der Street Triple und der Speed Triple als Dreizylinder-Bikes sehr schön sehen kann, wobei die beiden Triumph natürlich schon dadurch von der XSR unterscheiden, dass diese mehr in die sportliche Richtung gehen, aber auch die Street und Speed unterscheiden sich in der Motorcharkteristik und Handlichkeit wesentlich.
    Perfekt wäre für mich wohl eine Streety mit dem Drehmomnet der Speedy und das könnte für mich eine Yamaha R 9 mit so ca. 130 PS sein, :dance: aber das müsste sich dann tatsächlich auch so erweisen.


    Gruß


    Thomas

    Thomas


    bekennender Yamaha
    und Akrapovic Fan

  • #15

    Ich bin echt überrascht wie viele von euch generell ohne Probefahrt ein Motorrad kaufen. Das wäre für mich absolut undenkbar. Hat vlt. etwas mit meiner Größe von 190cm zu tun. Auf vielen Bikes sitze ich einfach richtig schlecht.


    Die XSR ist ja erst mein zweites Bike. Als ich 2015 die Harley Sportster gekauft habe, waren diverse Probefahrten nötig, da sich die einzelnen Modelle in der Sitzposition deutlich unterscheiden und auch vom Fahrverhalten ziemlich verschieden sind. Während meinem Harley-Jahr war dann irgendwann klar, dass etwas sportlicheres her muss. Ich bin in der Zeit von Freunden eine Kawasaki ZRX 1200, Yamaha Mt07 und Tracer 700 und Suzuki SV650 gefahren, die mir allesamt keine vernünftige Sitzposition geboten haben. Insbesondere Hüft- und Kniewinkel waren einfach schlecht. Dann bin ich bei einem Händler in der Nähe die KTM 1290 Super Duke R probe gefahren, die ich für mich ergonomisch perfekt fand. Allerdings als zweite Maschine mit 1 Jahr Motorraderfahrung zu viel des Guten und auch zu teuer. In KTM hatte ich mich zu dem Zeitpunkt allerdings etwas verguckt und habe aufgrund einer entspannten Sitzposition und dem Umstand dass ich eher längere Strecken fahren will sowie dem attraktiven Preis die 1050 Adventure ins Auge gefasst. Nach einer Probefahrt war das gegessen. Empfand das Teil als absolut unemotional und langweilig.


    Dann bin ich primär wegen der Optik auf die XSR gestoßen. Sitzprobe hat direkt gepasst. Hab sie mir dann für einen ganzen Tag ausgeliehen, war begeistert und hab zugeschlagen. Ich hätte sie aber ziemlich sicher nicht gekauft, wenn ich keine Möglichkeit gehabt hätte sie ausgiebig zu testen.

  • #16

    Als ich mir im September überlegt habe mir nen König zuzulegen war das mit der Probefahrt kein Problem. Da ich viel Zeit auf dem Moped verbringe will ich, bevor ich fast 10.000 € ausgebe schon wissen, auf was ich mich da einlassen. Also hab ich ne Probefahrt gemacht und das Moped für gut befunden.


    Entspannte Grüße
    Olaf

    Ich kann gut Mitmenschen umgehen.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!