Kosten Jahresinspektion

  • #1

    Hallo zusammen,


    ich habe gestern mein Mopped zur Jahresinspektion (nach 5000km) nach dem Winter gebracht und die haben einen Ölwechsel gemacht, sowie die Bremsflüssigkeit gewechselt und wollen nun 411€ dafür haben. Hab ich da eine falsche Vorstellung oder ist der Betrag unverschämt hoch? Ich meine bei der 1000er Inspektion hätte ich knapp 200 bezahlt letztes Jahr. Ich bin echt gerade etwas geplättet.

  • #3

    jep, die Inspektionskosten sind mittlerweile explodiert! Für die große Inspektion mit Ventile einstellen ect. bist du locker über nen Tausender! ||

    ...manchmal bin ich auf beiden Ohren blind :P


    Honda VT 500 E - Suzuki LS 650 Savage - Harley Davidson 1200 Sportster - Honda CB 750 Sevenfifty - Suzuki GSX 1100 G -

    Suzuki Bandit 1200 - Yamaha XJR 1200 Kenny Roberts Replica - Honda CBR 600 F (PC35) - Honda VTR 1000 F Firestorm -

    Suzuki GSX 1400 - Triumph Tiger 955i - Yamaha FZS 1000 Fazer - Suzuki DL 650 V-Strom (K04) - Suzuki V-Strom 650 (L2) -

    Yamaha XSR 900 - Yamaha Tracer 900 GT - Suzuki GSX 750 AE Inazuma - Suzuki GSX 1200 Inazuma

  • #4

    Selbst Hand anlegen 😉 spart eine Menge Kohle und macht Spaß!


    Hab mal alle Originalteile für den Ölwechsel bei Ebay gesucht und ich bin auf 75 € gekommen. Shims sind in der Regel auch nicht teuer. Viel mehr brauchst du auch nicht. Vielleicht noch Bremsflüssigkeit - kostet aber auch nicht die Welt...

    Allzeit sichere Fahrt! ✌

    Einmal editiert, zuletzt von KemGue ()

  • #5

    wenn man ne Garage hat ect. Ich kanns z.B. nicht draußen auf der Straße machen :P

    ...manchmal bin ich auf beiden Ohren blind :P


    Honda VT 500 E - Suzuki LS 650 Savage - Harley Davidson 1200 Sportster - Honda CB 750 Sevenfifty - Suzuki GSX 1100 G -

    Suzuki Bandit 1200 - Yamaha XJR 1200 Kenny Roberts Replica - Honda CBR 600 F (PC35) - Honda VTR 1000 F Firestorm -

    Suzuki GSX 1400 - Triumph Tiger 955i - Yamaha FZS 1000 Fazer - Suzuki DL 650 V-Strom (K04) - Suzuki V-Strom 650 (L2) -

    Yamaha XSR 900 - Yamaha Tracer 900 GT - Suzuki GSX 750 AE Inazuma - Suzuki GSX 1200 Inazuma

  • #7

    Die RN43 hat wie meine alten BMW Shims, nur das bei der 43 deutlich mehr Vorarbeit notwendig ist.

    Ist kein Hexenwerk, ich schau mal ob ich die alte Berechnugstabelle wiederfinde und stell die gern, wenn für Yam brenutzbar, ein.

    Spannender ist das Thema Bremse. 43 wie eh und je eine Standardbremse wo man auf den Modulator achten muss, aber dieser keine Interaktion erfordert.

    Sollte im Grunde jeder, der schon mal eine Bremse neu befüllt und entlüftet wieder hinbekommen.

    Und wenn man sich nicht sicher ist mit dem was man tut, es wird sicher irgendwo in der Nähe immer jemand geben der helfen kann.


    Wie der Modulator der RN80 funzt weiß ich nicht.


    Bsp. BMW mit BKV ABS ist da eine ganz andere Nummer.

    Wer da keine Ahnung und vor allem die Technik dazu hat, steht ohne Bremse da.

  • #8

    Wenn wir jegliche Informationen und benötigten Teile in einem neuen Beitrag eröffnen, wäre es glaube ich eine gute Sache.

    Das ist meine erste Yamaha und ich sammele bereits jetzt so viel Information wie möglich. Gestern habe ich mal nach Shims gesucht (noch brauche ich es nicht). Ein Preiswertes-Diagnosegerät usw. könnte man da auch aufführen.

    Wäre eine coole Sache 😎

    Allzeit sichere Fahrt! ✌

  • #9

    Louis Plörre (10W40) + original Filter von Yamaha, macht ca. 38 Euro.

    Mit dem Rest... Tank von innen nass machen :)


    Früher habe ich mir auch immer das teure Öl von Castrol reingekippt. UNSINN!

    Seit 15 Jahren in allen Mopeds das Louis ÖL,und nie nie nie irgendwelche Probleme (warum auch?)

  • #10

    Ja, kann man machen. Ich glaube nicht, dass das Louisöl schlecht ist. Dennoch: Höhere Reserven (im Falle eines Falles) hast du mit gutem Markenöl. Ich zahl z.B. für Motul 7100 38.- / 4 Liter. Ich kauf mir nicht für fast 15000.-€ ein Motorrad und spare dann am Öl. Knapp 10.-€ pro Liter ist sicher keine Verschwendung.😁

    Yamaha XSR 900 RN80, Yamaha MT 09 RN69, Royal Enfield Interceptor 650 , Ducati Monster 600 (1993), Voge 500 R

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!