Bezugpunkt aller elektischen Stecker, Klemmen etc

  • #1

    Moin Leute,

    die momentane Situation eignet sich natürlich bestens um am Bike zu schrauben. Ich habe nun den nun schon lange herbeigesehnten Heckumbau in Angriff genommen. Neue Basis für das Heck ist der Kmaxx Kennzeichenhalter samt Rücklicht. Wie zu erwarten ist das Verkabeln allerdings keine Plug&Play-Lösung. Für das Rücklicht habe ich mir das Adapterkabel von Kedo bestellt das hoffentlich irgendwann die nächsten Tage eintreffen sollte. Bleibt noch die Kennzeichenbeleuchtung übrig. Diese hat dieselben Pins + Stecker wie die Blinker, allerdings in schwarzer statt grauer Farbe. Weiß jemand wo ich die benötigten Teile herbekomme um die Originalverkabelung beizubehalten?

    Ich habe außerdem Motogadget mo.blaze pin Blinker bestellt, für die es glücklicherweise ebenfalls Adapterkabel gibt (aber logischerweise bleibt da für die Kennzeichenbeleuchtung nichts mehr übrig). Ich lege größten Wert darauf, dass ich das per Plug&Play wieder zurückbauen kann.

    Habe mich bei Louis/Polo/ebay iwie tot-gesucht und ich hab auch keine Ahnung wie die korrekte Bezeichnung der Teile lautet (Japanstecker scheint so wie es aussieht vor allem die alten Modelle zu betreffen).


    Viele Grüße und eine gesunde Zeit.

  • #3

    Nuja, Versand aus China, das könnte noch etwas dauern - der Tipp mit dem gebrauchten Kabelbaum gefällt mir besser :-)

    Das hat mir damals auch bei meinem Heckumbau an meiner Triumph geholfen: der Freundliche hat aus irgendner Rumpelkiste n ollen Kabelbaum gezogen, und mit dem Seitenschneider die Stecker abgeknapst, die ich brauchte...

  • #5

    Schau mal in diesen Thread Kellermann Bullet 1000


    In meinem Beitrag #84 hab ich Bezugsquellen für die PIN's und Stecker:wink:

    Die Bezeichnung lautet: Vielfachstecker Japan NT

    uff, sowas in die richtung habe ich mir schon gedacht. die idee mit dem gebrauchten kabelbaum find ich an für sich nicht schlecht, aber ich werde wohl kaum die gequetschten pins an den kabelenden wiederverwenden können?

    bin jetzt doch am schwanken, ob ich nicht zumindest den originalen stecker vom standlicht abzwicke und ihn mit den pins die ich hier habe verarbeite...


    richtig nervig, dass yamaha hier nichts gängigeres nutzen konnte. ;(


    habe ich in meinem post ja auch so geschrieben, dass ich mir den adapter für das rücklicht gekauft habe ;)

  • #6

    uff, sowas in die richtung habe ich mir schon gedacht. die idee mit dem gebrauchten kabelbaum find ich an für sich nicht schlecht, aber ich werde wohl kaum die gequetschten pins an den kabelenden wiederverwenden können?


    richtig nervig, dass yamaha hier nichts gängigeres nutzen konnte. ;(

    Die Pins aus den Steckern kannst du weiter verwenden. Das ist ja der Sinn an so einem gebrauchten Kabelbaum. Die Pins hab ich mit einer Stecknadel heraus geholt. Wenn man einmal dahinter gekommen ist wie die einrasten ist es recht einfach:wink:Diese Pins hab ich dann mit den jeweiligen Kabeln verlötet. Die Probleme gehen erst später richtig los. Die Kellermänner haben M8 Gewinde. Der Yamaha Stecker passt aber nicht durch die M8 Mutter:character-cookiemonster:Also muss der Blinker an die Halterung, das Kabel durchgesteckt, die M8 Mutter angefädelt und dann der Stecker mit Pins befestigt werden. Anders geht's nicht bei Kellermann und Yamaha Stecker

    also known as Lucky Sascha, :D


    Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller 8-)

  • #7

    Die Pins aus den Steckern kannst du weiter verwenden. Das ist ja der Sinn an so einem gebrauchten Kabelbaum. Die Pins hab ich mit einer Stecknadel heraus geholt. Wenn man einmal dahinter gekommen ist wie die einrasten ist es recht einfach:wink:Diese Pins hab ich dann mit den jeweiligen Kabeln verlötet. Die Probleme gehen erst später richtig los. Die Kellermänner haben M8 Gewinde. Der Yamaha Stecker passt aber nicht durch die M8 Mutter:character-cookiemonster:Also muss der Blinker an die Halterung, das Kabel durchgesteckt, die M8 Mutter angefädelt und dann der Stecker mit Pins befestigt werden. Anders geht's nicht bei Kellermann und Yamaha Stecker

    mh dann knipse ich glaub lieber den stecker mit pins ab und mach ne separate verbindung dahinter und nen schrumpfschlauch drüber. :/


    okay, hab zwar die motogadget gekauft, aber die haben auch nen M8 gewinde. was mir noch aufgefallen ist, bei den hinteren blinkern hat einer nen weiblichen stecker, und der andere nen männlichen. ist das bei dir auch so gewesen?


    die adapterkabel die ich mitbestellt haben aber so wie es ausschaut denselben typ...


    https://www.louis.de/artikel/b…r_article_number=10032167

  • #8

    was mir noch aufgefallen ist, bei den hinteren blinkern hat einer nen weiblichen stecker, und der andere nen männlichen. ist das bei dir auch so gewesen?

    Ja, damit man sie nicht vertauschen kann. Außerdem hat die Kennzeichenbeleuchtung den gleichen Stecker und den könnte man sonst auch verwechseln:wink:

    also known as Lucky Sascha, :D


    Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller 8-)

  • #9

    Ja, damit man sie nicht vertauschen kann. Außerdem hat die Kennzeichenbeleuchtung den gleichen Stecker und den könnte man sonst auch verwechseln:wink:

    uff - hab ich mir schon gedacht. auf der anderen seite wieder unlogisch, weil vorne ein blinker schwarz ist, hinten aber die kennzeichenleuchtung diese farbe trägt. aber da bringt das ganze gemecker nichts. :D

  • #10

    schreib mir doch mal eine PN. ich habe GENAU diesen Umbau am vergangen Wochenende durchgeführt.

    Kmaxx heck, Motogadget pins und Nummernschildbeleuchtung.

    Habe Adapter bei Kedo gekauft aber einen gebrauchten Kabelbaum wirst du nicht brauchen...


    Gruß, Julz

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!