Rücklicht und ABS Fehler

  • #1

    Hallo,


    ich weiss das dieses Thema schon oft angesprochen wurde aber es gab nie eine Lösung.

    Nachdem ich das Heck meiner XSR 900 umgebaut habe, tritt sporadisch dieser ABS Fehler auf. ABS blinkt gelb. Motor neu starten und weiter fahren... Der Fehler kommt aber nach kurzer Zeit wieder.


    Angebaut habe ich ein anderes LED Rücklicht mit integrierter Kennzeichenleuchte, Kellermann blinker mit neuem Relais.


    Ein Widerstand soll Abhilfe schaffen. Nur welcher?


    Ich habe mal einen Versuch gestartet.

    Das alte Rücklicht habe ich in das kleine Fach unter der Sitzbank gelegt und zu der neuen LED leuchte angeschlossen.

    Ich weiss das es irgendwie fusch ist aber es ist nur ein Versuch.


    Jetzt zu den Elektronik Profis, kann das funktionieren?


    Über eine Antwort bzw. Hilfe würde ich mich sehr freuen.

  • #2

    Ist denn der ABS Fehler zweifelsfrei mit dem Heckumbau in Verbindung zu bringen? Die Kellermänner kannst du mit Sicherheit ausschließen. Ich würde zunächst die ganzen Steckverbindungen die das ABS System betreffen, kontrollieren. Eine Fehlerauslesung mit einem Diagnose Gerät wäre auch sehr hilfreich. Bremst du den Bock regelmäßig in den ABS Bereich? Sollte man machen damit die Bremsflüssigkeit nicht zu lange im ABS System stehen bleibt bzw. dieses gespült wird. Auf einem gepflasterten Parkplatz geht das wunderbar.

    also known as Lucky Sascha, :D


    Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller 8-)

  • #3

    Moin, erstmal danke für die schnelle Antwort.

    Das Motorrad ist 4 Wochen alt hat 600 km runter und der Fehler kam direkt nach dem Umbau. Andere Fehler würde ich ausschließen. ABS hat noch nie angesprochen. Ich bin fest überzeugt, dass es mit dem Rücklicht zusammen hängt. Ich weiss nur nicht wie ich das ganze umbauen muss sodass es funktioniert.

  • #4

    Hallo,


    so einmal das Ergebnis zum zwischen geschalteten original Rücklicht. Leider blinkt die ABS Lampe nach ca 25 km Fahrstrecke wieder. Motor aus und wieder an, nach ca 200m und normalem Bremsen bis zum stillstand, fängt sie wieder an zu blinken. Kurze Pause gemacht und genervt Richtung Heimat...

    Die Rückfahrt mit ca 30 km Fahrstrecke und öfteren Bremsen kein blinken.


    Kann mir bitte jemand helfen. Ich weiss nicht weiter. Das originale Heck will ich unter keinen Umständen anbauen.


    Jemand muss doch eine Lösung kennen, ich bin doch nicht der einzige der die Rückleuchte gewechselt hat...

  • #7

    Ohne ein Diagnosegerät wirst du nicht viel weiter kommen. Dafür ist ja die Fehlerauslesung gedacht. Die Teile kosten mit Adapterkabel keine 30€. Ich glaube nicht dass der Fehler am Rücklicht liegt..die originale Leuchte ist ja auch LED.

    also known as Lucky Sascha, :D


    Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller 8-)

  • #8

    Mit dem original Rücklicht kein Fehler, mit dem Zubehör Rücklicht tritt der Fehler immer wieder auf. Was soll es denn anderes sein?

    Meine Frage ist doch, welcher Widerstand muss verbaut werden oder hat jemand eine andere Lösung? Welche Teile kosten 30€?

  • #9

    Ich hab jetzt mal nachgelesen. Das Rücklicht arbeitet wohl doch mit dem ABS zusammen. Beim Umbau auf ein anderes LED Rück-/Bremslicht kann es vorkommen dass der Widerstand größer oder kleiner ist und den Fehler hervorrufen kann.

    also known as Lucky Sascha, :D


    Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller 8-)

  • #10

    Kauf dir doch n Messgerät (ab 10€) und miss mal den Widerstand altes und neues Rücklicht. Das Delta kannst du dann als Widerstand dazwischen löten - vorausgesetzt der Widerstand beim neuen ist geringer als beim alten, ist ja gar nicht so sicher.

    aktuell: XSR900 (shinyo Rücklicht, ABM Booster Streetbike Lenker, Roadsitalia Auspuff, Urbano Bruni Chainguard, sw-motech Schutzblech, Louis Lenkerendspiegel, moto4u Cockpit relocation, Kühlerschutz, China-Chrashguards, China-Reglergitter, Dunlop Mutant Scrambler-Bereifung...) , Triumph 955i Daytona, Moto Guzzi LeMans Café Racer Totalumbau, Yamaha XS 650, Honda CB450 K3, Skyteam Dax, TGB 300 Bellavita... und vierrädrig Mazda MX5 ND, Pontiac Catalina 400 (1973) :character-blues:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!