Achtung beim Händler CTC-Bike Parts

  • #21

    Hmm, der "gute Mann" kennt sich da bestens aus. Ich hatte auch schon alles durch. Die nicht passenden Hebel hatte ich mit Text und Bildern zurück gesendet mit Hermes. Das Paket kam nach 2 Wochen wieder zurück. Kommentar: mit Hermes hatte ich schon schlechte Erfahrungen und die Pakete von Hermes nehme ich nicht an. Dann mit "dicken Hals" nochmal mit DHL versendet. Das war es dann. Auf E-Mails keine Reaktion und am Telefon so einiges versprochen ( nur Blablabla ). Ich hatte dann angemahnt mit Fristsetzung. Nichts passiert bzw. keine Reaktion von Herrn C.C. Den Vollstreckungsbescheid bzw. Mahnverfahren hat er widersprochen. Der Gerichtsstand ist sein Wohnort ( Lahr ). Ich hätte mit meinen RA dorthin gemusst. Der Ausgang wäre ungewiss. Er konnte sich nach langer Zeit ( fast 1 Jahr ) sich an nichts mehr erinnern. Bei der Polizei hatte ich auch Anzeige erstattet. Ich hatte dann gefragt, ob einiges gegen Herrn C.C. vorliegt. Die konnten nur die Anzeigen von meinen BL ( Brandenburg ) einsehen. Es gab zig Anzeigen. Die Anzeige wegen Betrug und Unterschlagung wurde eingestellt ( Aussage gegen Aussage ). Ich hatte dann eine Beschwerde an die Generalstaatsanwaltschaft in Offenburg eingelegt. Der wurde nicht statt gegeben. Mein RA sagte: ich soll das als "Lehrgeld" abtun. :-( Das ist natürlich auch eine Geschäftsidee-im Falle von Kundenreklamationen das Geld einbehalten und die Ware zurück zum Großhandel senden und noch einmal zu kassieren. Der "feine" Herr fährt wohl auch Motorradrennen. Als Verbraucher hat man halt die A-Karte.

    Einmal editiert, zuletzt von -Alex- ()

  • #22

    Wenn eine Klage keinen Erfolg haben sollte, besteht alternativ evtl. auch die Möglichkeit die Hersteller der Produkte über die Vorfälle zu informieren. Ich könnte mir vorstellen, das hier namhafte Hersteller die Vertriebspraktiken ebenfalls als problematisch und rufschädigend sehen und entsprechende Schritte einleiten.


    Die im Impressum aufgeführte Firmenadresse Zum Mühlgut 9, 77933 Lahr ist laut Internetkarte scheinbar ein Mehrfamilienhaus.

    Ich tippe aber mal, das sich dort nur ein Briefkasten befinden wird. Die Gefahr, dass einer der geprellten Kunden evtl. mal ein persönliches Gespräch wünscht wäre viel zu groß.

  • #23

    Hmm, der "gute Mann" kennt sich da bestens aus. Ich hatte auch schon alles durch. Die nicht passenden Hebel hatte ich mit Text und Bildern zurück gesendet mit Hermes. Das Paket kam nach 2 Wochen wieder zurück. Kommentar: mit Hermes hatte ich schon schlechte Erfahrungen und die Pakete von Hermes nehme ich nicht an. Dann mit "dicken Hals" nochmal mit DHL versendet. Das war es dann. Auf E-Mails keine Reaktion und am Telefon so einiges versprochen ( nur Blablabla ). Ich hatte dann angemahnt mit Fristsetzung. Nichts passiert bzw. keine Reaktion von Herrn C.C. Den Vollstreckungsbescheid bzw. Mahnverfahren hat er widersprochen. Der Gerichtsstand ist sein Wohnort ( Lahr ). Ich hätte mit meinen RA dorthin gemusst. Der Ausgang wäre ungewiss. Er konnte sich nach langer Zeit ( fast 1 Jahr ) sich an nichts mehr erinnern. Bei der Polizei hatte ich auch Anzeige erstattet. Ich hatte dann gefragt, ob einiges gegen Herrn C.C. vorliegt. Die konnten nur die Anzeigen von meinen BL ( Brandenburg ) einsehen. Es gab zig Anzeigen. Die Anzeige wegen Betrug und Unterschlagung wurde eingestellt ( Aussage gegen Aussage ). Ich hatte dann eine Beschwerde an die Generalstaatsanwaltschaft in Offenburg eingelegt. Der wurde nicht statt gegeben. Mein RA sagte: ich soll das als "Lehrgeld" abtun. :-( Das ist natürlich auch eine Geschäftsidee-im Falle von Kundenreklamationen das Geld einbehalten und die Ware zurück zum Großhandel senden und noch einmal zu kassieren. Der "feine" Herr fährt wohl auch Motorradrennen. Als Verbraucher hat man halt die A-Karte.

    Das ist aber schon echt extrem 😳.

    Wie kann sowas sein? Wieso kommt jemand immer mit solchen Sachen durch?

    Am besten wäre es, wenn solche Dinge in jedem Motorrad Forum geteilt werden.

    So oft und so lange bis keiner mehr bei dem Kerl bestellt 👍.

  • #24

    So etwas kannte ich vorher auch noch nicht. Hauptsache hast du Glück und bekommst dein Geld wieder. Falls bei dem die "K.....e am dampfen" ist, dann wird der Shop umgenannt und die holde Angetraute ist dann GF-und es geht weiter. Wie schon geschrieben, die Probleme hat man erst bei Reklamationen.

  • #25

    Google doch mal nach dem Shopnamen und Erfahrungen. Man findet nur negative Berichte. Und wenn auch nur die Hälfte von dem stimmt, was da geschrieben wurde, frage ich mich, warum die Hersteller den Shop überhaupt noch beliefern.

    https://www.google.de/search?q…e=UTF-8&oe=UTF-8&hl=de-de

    Ein Ergebnis: https://www.webwiki.de/ctc-bikeparts.de
    Kaum auffällig sind die paar 5 Sterne Bewertungen mitten drin. Und schon die Tatsache, dass der Shop nirgendwo sonst bewertet werden kann, spricht nicht gerade für die Seriösität des Ladens.

    Eigentlich unglaublich, dass es den Laden noch gibt.

  • #26

    Hab mir gerade mal die Bewertungen durchgelesen und muss sagen, dass das Beste der Kommentar von CTC BIKE PARTS UG & Co KG selbst auf eine der Negativbewertungen war. Einfach unfassbar.

    Kaum auffällig sind die paar 5 Sterne Bewertungen mitten drin.

    Ein paar der 5 Sterne Bewertungen sind aber auch interessant geschrieben. Einfach unfassbar.

  • #27

    Der muss endlich einmal vor Gericht in einem tatsächlichen Klageverfahren, wenn sich natürlich keiner traut, dann sieht der sich auch noch betätigt. Wenn ich ein Paket nicht annehme, weil ich ja weiß, dass es eine Rücksendung ist, dann ist das unlauter und sittenwidrig und es gibt ein Urteil auf Rückzahlung des Kaufpreises Zug um Zug gegen Rückgabe der Ware.

    Aber wenn man den weiter gewähren lassen will, dann bitte. Ich wollte da auch schon mal bestellen, ich habe es aber gelassen, als ich gelesen habe, dass er sich mit Steve Jobs vergleicht, nur weil er seinen Müll in der Garage lagert. Das hat mir genügt.


    Andererseits zeigt es das totale Versagen der Straf-Justiz, die sich wegen des zu erwartenden Ärgers da möglichst raus hält, was auch unfassbar ist. Wenn der Staat nicht in der Lage und willens ist, für rechtmäßige Zustände zu sorgen, dann lachen sich solche Leute ins Fäustchen.


    Gruß


    Thomas

    Thomas


    bekennender Yamaha
    und Akrapovic Fan

  • #28

    Habe dort mal einen Auspuff bestellen wollen. Hatte das Modell schon mal bei einem anderen Händler bestellt, der gelieferte passte aber nicht auf die XSR, obwohl so angegeben... aber es gab halt Unterschieden zur MT09... (will die Story nicht zu lang machen). Habe bei CTC angerufen, weil das Modell für die XSR900 angegeben war, das Bild hat aber eben auch das falsche Model gezeigt. Der war halt damals ganz neu für die XSR.

    Ich also freundlich formuliert meine Frage gestellt, ob es denn auch sicher das Modell für die XSR900 ist. Antwort: „Hast du die Beschreibung gelesen?“ „Äh ja, aber...“, Fall erklärt. „Wenn da steht, dass es für die XSR ist, dann ist es auch für die XSR!“ Aufgelegt!


    Hahaha, damit war der Laden für mich gelaufen!

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!