Fußrasten nach hinten verlegen

  • #51

    mir ging es nicht um die SOKO, sonder um den veränderten Verantwortungsbereich der Prüfer.

    Cu Mick
    ____________________________________

    FEAR has two meanings:

    Forgett everything and run or

    face everything and rise, the choice is yours.

    -Zig Ziglar-

  • #52

    Hat sich der Verantwortungsbereich der Prüfer den wirklich verändert? In der Vergangenheit musste ein Prüfer für seine Freigaben doch genauso haften. Vielleicht gab es in der Vergangenheit bei den Prüfern zu viele schwarze Schafe, sodass heute Freigaben mal eher nachgeprüft und nicht mehr einfach blind akzeptiert werden?

  • #54

    Ja, ich denke genau das trifft es auf den Punkt. Die Sachverständigen mussten immer schon für das gerade stehen was sie eintragen, egal ob zu DM oder Euro Zeiten. Nur dass die Flut an Vorschriften immer komplexer und vielfältiger wird.

    Ich fahre ja nicht mit irgendwelchen halbgaren Bastelarbeiten zu TÜV, DEKRA, KÜS, und wer sonst noch eintragen darf und hoffe, dass die nicht merken was ich für einen Mist gebaut habe.

    Wenn alles den aktuellen Normen entspricht und gut gemacht ist spricht doch nichts gegen eine Einzelabnahme.

    Das ganze Prozedere ist aber natürlich deutlich aufwändiger als ein fertiges §19.3 Gutachten oder eine ABE.

    Um noch mal zum Kern der Sache zurückzukommen: Hier geht es um eine Fußrastenanlage im Wert von ca 110-130€ für die es weder Gutachten noch ABE gibt.

    Per Einzelabnahme kann man die eintragen lassen wenn man sich an alle Vorschriften hält und einen Prüfer findet, der dazu qualifiziert und bereit ist. Das ist natürlich aufwändig für Käufer und Prüfer und kostet dann nochmal 50-90€, je nach Prüfstelle, zusätzlich.

    Man kann die aber auch einfach nur dranschrauben und hoffen, dass keiner was merkt.

    Oder man kauft Gilles, LSL usw aus dem gleichen Material aber mit Gutachten oder ABE für 600€.

    Kann doch jeder machen was besser zu ihm passt und was der Geldbeutel hergibt, da gibt es doch kein richtig oder falsch!

    Letztendlich gilt für jeden Halter und Fahrer nach §23 der StVO, dass sich dein Fahrzeug in einem verkehrssicheren und gesetzeskonformen Zustand befinden muss, egal ob mit oder ohne Eintrag.

    Wie genau man das nimmt sei doch jedem selbst überlassen, es soll ja auch Leute geben, die mit zu lauten Auspuffanlagen, geflashten ECUs, verschlissenen Reifen oder ohne Rückstrahler fahren, die stört das auch nicht, dass das illegal ist

    Einmal editiert, zuletzt von XS62 ()

  • #55

    was aber wieder eine andere Diskussion ist …

    Cu Mick
    ____________________________________

    FEAR has two meanings:

    Forgett everything and run or

    face everything and rise, the choice is yours.

    -Zig Ziglar-

  • #57

    Ahoi Fabio!

    Irgendwelche Rasten gefunden mit denen du glüchlich geworden bist?

  • #58

    Nett, dass du fragst :)

    Nein noch nicht, wollte mich da aber auch erstmal nur erkundigen und mir die Optionen ansehen. Ob ich wirklich so viel Geld (500-600€) für die paar cm in die Hand nehme, muss ich mir noch überlegen. Die günstigeren Teile aus dem Osten will ich dann auch nicht verbauen.

    Falls ich was kaufe/verbaue/ändere geb' ich euch hier Bescheid ;)

  • #59

    Wer von euch mit den Lightech Fußrasten (FTRYA007W) liebäugelt, hier sind die Einstellmöglichkeiten im Vergleich zu der OEM Position. Zusätzlich zu den Fußrasten braucht man noch den Bremslichtschalter RFTR93. Preislich bewegt sich das ganze auch im Bereich von Gilles, LSL und Co.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!